New Holland gibt (Bio-)Gas

New Holland gibt (Bio-)Gas Mit dem Methan-betriebenen Traktor will New Holland den erhofften Durchbruch in der Anwendung alternativer Treibstoffe erreichen. Wir konnten einen „T6.180 Methan Power“ Probe fahren.

Mit der Einführung des Methane Power Traktors stellt New Holland auch ein neues Design der T6-Modelle vor. (Fotos: Engeler, zVg)
Mit der Einführung des Methane Power Traktors stellt New Holland auch ein neues Design der T6-Modelle vor. (Fotos: Engeler, zVg)
2012 stellte New Holland den ersten Prototyp eines mit Gas betriebenen
Traktors vorgestellt, der nun über verschiedene Schritte zu einem serienmäßigen, mit Methan- oder aufbereitetem Biogas betriebenen T6 weiterentwickelt wird. Den T6 Methane Power konzipierte New
Holland auf Basis eines serienmäßigen T6-Modells. Die Gas-Variante weist mit einer Leistung von 180 PS und einem Drehmoment von 740 Nm die gleichen Kennwerte wie der konventionell mit Diesel betankte Bruder auf.

Mehr Glas, mehr Licht und futuristisch anmutende Display-Elemente: So soll sich die neue Kabine präsentieren.
Mehr Glas, mehr Licht und futuristisch anmutende Display-Elemente: So soll sich die neue Kabine präsentieren.
Gleiche Leistungswerte
Möglich macht dies ein 6-Zylinder-NEF-Motor von FPT mit wassergekühltem Wastegate Turbolader. Im Unterschied zum Diesel-Aggregat gibt es beim Gas-Motor keine Abgasrückführung, keine Nachbehandlung mit AdBlue und auch keinen Partikelfilter. Die Abgasnorm der Stufe 4 wird mit einem einfachen und platzsparenden Drei-Weg-Katalysator erreicht. Der Tankinhalt beträgt 300 l oder 52 kg.

Das Betanken mit Gas soll so einfach, schnell und effizient ablaufen, wie dies heute mit Diesel der Fall ist.
Das Betanken mit Gas soll so einfach, schnell und effizient ablaufen, wie dies heute mit Diesel der Fall ist.
Neues Outfit in Vorbereitung
Alle übrigen Elemente des bei der Testfahrt verwendeten Traktors sind konventionell, sieht man einmal von dem wegen der verbauten Gastanks etwas eigenartigen Design der Kabine ab. Getriebe, Hydraulik mit Steuerventilen und Hubwerk sowie Zapfwelle sind identisch zur Diesel-Variante und weisen wie der Motor auch die gleichen Leistungswerte auf. Der Fahrer merkt also kaum einen Unterschied, mit Ausnahme des geringeren Geräusches und – beim gefahrenen Prototyp – der wegen der dickeren Kabinenholme etwas eingeschränkten Sicht nach hinten.

Roman Engeler

Wie sich der T6 Methane Power fährt und wann er auf den Markt kommt, lesen Sie in der LANDWIRT Ausgabe 10/2018.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 10/2018 (solange der Vorrat reicht)


weitere interessante Neuigkeiten:

Das Beste aus der Zwischenfrucht machen

Wer von seiner Zwischenfrucht pflanzenbaulich profitieren will, braucht mehr als nur eine Pflugfurche und einen Düngestreuer. Doch wie gelingt sie am besten? Wir haben den Zwischenfruchtexperten Christoph Felgentreu zu seinen Empfehlungen befragt.

Tipps zum Mähen von lagernden Wiesen

Viele Grünlandbestände konnten wegen des Regens nicht rechtzeitig gemäht werden. Sie sind nun gekippt. Grünlandberater Wolfgang Angeringer weiß worauf Sie bei der Mahd achten sollten.

Pionierbaum Pappel

Österreichs Baum des Jahres 2018 ist die Pappel. Die Wahl dieser Baumart ist ein starkes Zeichen für die Auwälder.

Bio-Eier: Erzeuger in Deutschland gesucht

Bio-Eier liegen nach wie vor im Trend. Neue Erzeuger sind aber nur im Süden Deutschlands gesucht. Bio-Geflügelfleisch wird immer beliebter, bleibt aber vorerst ein Nischenmarkt. Wer überlegt umzusteigen, muss sich zuerst um die Abnehmer kümmern.

Neu im Kino: Dokumentation „Auf der Jagd“

Am 24. Mai 2018 kommt der Dokumentarfilm „Auf der Jagd - wem gehört die Natur?“ nach einem fulminanten Start in Deutschland auch in die österreichischen Kinos. Die Besucher erwartet ein authentischer und unvoreingenommener Blick auf das Jagdwesen, der auch Konfliktthemen nicht ausspart.

Bio-Getreidemarkt unter Druck

Noch im Herbst sprachen viele Marktbeobachter von zu wenig Bio-Getreide. Mittlerweile hat sich gerade bei Futtergetreide das Blatt gewendet.

Bio-Milch: Das Angebot wächst

Bio-Milch boomt. 2017 lieferten Österreichs Milchbauern um 11 % mehr Bio-Milch als im Jahr zuvor, Bauern in Deutschland sogar um 18 %. Bei vielen Molkereien gibt es deshalb derzeit Wartelisten für Umsteiger.

Bio wächst... Und was machen die Preise?

Bio wächst. Der deutsche Bio-Markt hat 2017 die 10-Milliarden-Euro-Marke geknackt. In Österreich wird jeder vierte Hektar biologisch bewirtschaftet. Wie sich das auf die Erzeugerpreise auswirkt, haben wir in in LANDWIRT Bio zusammengestellt.

Massive Überschwemmungsschäden in der Steiermark

In der Steiermark wurden 1.000 ha Agrarfläche überflutet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500.000 Euro.

Fragen zur Vor-Ort-Kontrolle

Darf ich eine Vor-Ort Kontrolle aus Zeitmangel verweigern? Wie lange muss ich meine Aufzeichnungen aufbewahren? Wir haben bei der AMA nachgefragt.
Ein Service von landwirt.com.