Geschichte

Landmaschinen Holzer - erfolgreich seit fünf Jahrzehnten

Gegründet als kleiner Ein-Mann-Betrieb Anfang der 60er Jahre zählt Landmaschinen Holzer heute zu den modernsten und bedeutensten Landmaschinen-Unternehmen in der Region.

Firmenhistorie

1960: 

Georg Holzer nimmt eine kleine Reparatur-Werkstätte am eigenen bäuerlichen Anwesen in Bad Zell/Brawinkl in Betrieb.

1964: Neubau im Ort Bad Zell mit Verkaufsräumlichkeiten und Reparaturwerkstätte.

1975: Holzer Landmaschinen übernimmt die Gebietsvertretung für Fiat in den Bezirken Perg und Freistadt.

1976: Das Betriebsgelände wird um eine große Maschinenhalle erweitert.
Seit 1976 finden eigene Hausmessen statt.´

1986: Sohn Wilhelm Holzer übernimmt den Betrieb.

1997: 

Aus Fiat und Ford wird New Holland. Holzer Landmaschinen bringt das Firmenlogo an der Außenfassade an. Gleichzeitig erfolgen weitere Betriebsmodernisierungen mit dem Bau einer SB-Waschanlage inklusive neuem Ölabscheider.



2011: 

Holzer Landmaschinen baut den gesamten Werktstättentrakt und das Ersatzteillager neu, orientiert sich damit am Stand der Zeit, und bringt das neue New Holland Logo an den Fassaden an.

Ein Service von landwirt.com.